Geprägt  haben mich zwei  grundlegende Interessen, die sich  wie rote Fäden durch mein Leben ziehen. Zum Einen ist dies das Interesse an den Entwicklungen und Verwicklungen in der Seele, das Andere sind die Entwicklungen und Verwicklungen der Musik. Getroffen haben sich beide Fäden in meiner ersten therapeu-tischen Ausbildung, der Musiktherapie. Und eigentlich geht es in allen drei Bereichen um das Gleiche: Aufmerksam dem Geschehen folgen, Bewegungen steigern, Muster erkennen, Erlebnisse auskosten, Entwicklungsklemmen wahrnehmen und spielerisch wieder auflösen sowie lebendige oder musikalische Werke gestalten. Meine therapeutische Arbeit zentriert sich darum, Menschen dabei behilflich zu sein, die seelischen Entwick- lungsklemmen zu lösen und die Selbstheilungskräfte der Seele wieder zu wecken.